Souvenir

Souvenir Premiere 1Theaterei Freunde

Premiere
Souvenir
Eine Komödie mit Musik von Stephen Temperley
mit Anke Siefken und Franz Garlik
Regie: Ronka Nickel, Bühne: Jörg Stroh

„Die Leute mögen behaupten, dass ich nicht singen kann. Aber niemand kann behaupten, ich hätte nicht gesungen.“ Klingt doch bezaubernd, oder? Doch noch viel bezaubernder für jedes Ohr ist die Arie der Königin der Nacht gesungen von Florence Foster Jenkins!

‚Madame Flo’ war und ist ein Phänomen. Die reiche amerikanische Erbin sang in den 1940er Jahren vor einem hin-(und her-)gerissenen New Yorker Publikum nicht nur leidenschaftlich gerne die Klassiker der Opernliteratur, sondern sang diese auch total und zum Erbarmen falsch! Ihre Plattenaufnahmen genießen heute noch Kultstatus und erheitern ganze Partygenerationen. Wer damals „FFJ“ live erleben wollte, durfte beim Ticketkauf nicht trödeln oder musste auf dem Schwarzmarkt Höchstpreise hinblättern. Was zunächst mit kleinen Soireen vor Park-Avenue-Freunden begann, endete mit einem legendären Konzert in der ausverkauften und tobenden Carnegie Hall.

Florence Foster Jenkins ist und bleibt eine Überzeugungstäterin, eine unerschütterliche, selbstbewusste und sagenhaft talentfreie Sopranistin, von deren Wirkung und Karriere vermeintliche heutige Superstars nur träumen können.

Das Verdienst des englischen Autors Stephen Temperley ist es, dass er diese 1868 in Pennsylvania geborene Florence Foster Jenkins in seinem Stück dem Publikum keineswegs zum Fraß vorwirft. Stattdessen feiert er sie als grandiose Traumtänzerin, die sich von der schnöden Realität nicht in ihren Sehnsüchten beschränken lässt.

Fr. 12. Februar 2016, 20 Uhr
Sa. 13. Februar 2016, 20 Uhr
Fr. 19. Februar 2016, 20 Uhr
Sa. 20. Februar 2016, 20 Uhr
Fr. 26. Februar 2016, 20 Uhr
Sa. 27. Februar 2016, 20 Uhr
Fr. 04. März 2016, 20 Uhr
Sa. 05. März 2016, 20 Uhr
Fr. 11. März 2016, 20 Uhr
Sa. 12. März 2016, 20 Uhr
Fr. 18. März 2016, 20 Uhr
Sa. 19. März 2016, 20 Uhr
Do. 24. März 2016, 20 Uhr
Sa. 26. März 2016, 20 Uhr
Fr. 01. April 2016, 20 Uhr
Sa. 02. April 2016, 20 Uhr
So. 03. April 2016, 17 Uhr
Fr. 08. April 2016, 20 Uhr
Sa. 09. April 2016, 20 Uhr
Fr. 15. April 2016, 20 Uhr
Sa. 16. April 2016, 20 Uhr

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.