Mai 2015 im Sandkorn-Theater

Als am 23. April Hans-Olaf Henkel nachmittags dem AfD-Präsidium wegen „Rechtsideologen“ den Rücken kehrte, feierte abends Andorra von Max Frisch Premiere im Sandkorn-Fabriktheater. Ein Klassiker mit bemerkenswerter Aktualität, den Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Zum Beispiel am Dienstag, 5. Mai um 19 Uhr im Sandkorn-Fabriktheater.

Die 29. Schultheaterwoche vom 06.-13. Mai 2015

Die 29. Schultheaterwoche vom 06.-13. Mai 2015

Im Mai freuen wir uns auf einen weiteren Klassiker: Am 06. Mai 2015 startet die 29. Schultheaterwoche, das einzigartige kreative Forum der engagierten Schultheaterarbeit. Diese Theaterarbeit öffentlich zu zeigen und damit ihren Stellenwert zu würdigen, ist ein wesentlicher Aspekt der Schultheaterwoche. Vom 6. bis 15. Mai 2015 im Sandkorn-Theater.

Wegen der großen Nachfrage im Februar spielen Spitz & Stumpf noch einmal ihr Programm zum 20jährigen. Das Pfälzer Kabarettduo, Die äänzich Artige, auf Auslese-Niveau! Am Samstag, 2. Mai 2015 um 20:30 Uhr im Sandkorn-Studiotheater.

Blutrünstige, schauerliche Grimmige Märchen mit Musik und Literatur präsentieren Robert Besta und das Duo Sapato Novo. Märchen – nur für Erwachsene. Am Sonntag, 17. Mai 2015 um 19 Uhr im Sandkorn-Studiotheater.

Die Solokabarettistin Bettina Koch zu Gast mit der Drei–Frauen–Performance "Wie schnell is nix passiert!"

Die Solokabarettistin Bettina Koch zu Gast mit der Drei–Frauen–Performance „Wie schnell is nix passiert!“

Bettina Koch gastiert mit Wie schnell is nix passiert als Solokabarettistin in einer Drei-Frauen-Performance. Sie geht mit gutem Beispiel voran. Flankiert wird sie von ihren Freundinnen Lilo und Rita. Am Sonntag, 24. Mai 2015 um 19 Uhr im Sandkorn-Studiotheater.

Unsere weiteren Stücke, das Programm unseres Kooperationpartner Tiyatro Diyalog, das Programm im Kinder- und Jugendtheater und den kompletten Spielplan finden Sie auf unserer Homepage www.sandkorn-theater.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.