Monat: März 2015

Premierenzauber im Theater der Altstadt

Am Freitag, 27. März feierte Susanne Heydenreichs Inszenierung von „Eine Mittsommernachts-Sex-Komödie“ im Theater der Altstadt Premiere. Wir freuen uns über eine gelungene Vorstellung, ein dankenswertes und mitreißendes Publikum und über wunderbare Kritiken. Weitere Vorstellungen des humorvollen Beziehungsdurcheinanders von Woody Allen sind noch bis 11. April und dann wieder ab 12. Juni 2015 im Programm. Pressesplitter:…

April 2015 im Sandkorn-Theater

In unserer verstörenden Zeit, in der sich vage Ressentiments und unverhohlene Fremdenfeindlichkeit die Hand geben, hat Andorra bemerkenswerte Aktualität. Wir setzen den Bühnenklassiker als bitterböse Satire in Szene. Premiere am Donnerstag, 23. April um 19 Uhr. Kostenlose Lehrersichtveranstaltung am Mittwoch, 22. April um 19 Uhr. Eric van der Zwaag (der am Sandkorn in Geschlossene Gesellschaft…

Theaterstück rund um Abschiebung, Migration, Identität & Integration

Zur Zeit vergeht kaum ein Tag, an dem wir nicht über die Medien mit den Themen Flucht und Migration konfrontiert werden. Tagtäglich versorgen uns Zeitungsartikel und Fernsehberichte mit Zahlen zu den Flüchtlingsströmen, zeigen die verschiedenen Gründe für eine Flucht auf, diskutieren die Haltung der Empfängerländer kontrovers. Aber wie geht es dem Menschen hinter dem Flüchtling?…

„Wer hat Angst vor Virginia Woolf?“ ab April wieder im Theater der Altstadt

Über die fantastischen Kritiken zu Martin Königs Inszenierung von „Wer hat Angst vor Virginia Woolf?“ im Theater der Altstadt in Stuttgart freuen wir uns sehr. Weiteren Vorstellungen des spannenden Beziehungsklassikers von Edward Albee sind ab 16. April wieder im Programm. Pressesplitter: „Vor mehr als fünfzig Jahren wurde das Beziehungsdrama des amerikanischen Dramatikers Edward Albee uraufgeführt.…

Premiere: MODELLSIMULATION MIT PFAU am Theater Rampe

Modellsimulation mit Pfau von Anna Gschnitzer Eine Stückentwicklung zur Stadtentwicklung Die Passage als eine Architektur des Übergangs inszeniert die Welt der Waren, der Individuen, die Bewegungen des wohl geformten Lebens. In Marmor, Glas und Stahl ersteht eine urbane Bühne für die Gemeinschaft der Schaulustigen, Konsumenten, Kreativen und Investoren. Zwischen Stuttgarts Europa- und Gerberviertel behauptet die…