Woody Allen am Theater der Altstadt

Die Proben haben begonnen und wir begrüßen herzlich Cathrin Zellmer, die in „Eine Mittsommernachts-Sex-Komödie“ zum ersten Mal auf unserer Bühne zu sehen sein wird! Außerdem zu sehen sind: Anetta Dick, Elif Veyisoglu, Stefan Müller-Doriat, Jörg Pauly und Reinhold Weiser. Regie führt in diesem wahrlich zauberhaften Stück Susanne Heydenreich.

Eine Mittsommernachts-Sex-Komödie
von Woody Allen

Wochenende. Im Haus des Ehepaares Andrew und Adrian treffen zwei weitere Paare ein: Freund Maxwell, ein Arzt, der sich für das Wochenende Dulcy, eine Krankenschwester, mitgebracht hat und Professor Leopold mit seiner unbekannten Verlobten, die endlich kennenzulernen alle sehr gespannt sind. Als Andrew diese Frau, Ariel, sieht, erinnert er sich – und schweigt. Er verschweigt seiner Frau, dass er Ariel von früher kennt…

Bei einem gemeinsamen Ausflug in den nahegelegenen Wald beginnen die Beziehungen ins Wanken zu geraten, und die Spannungen untereinander werden stärker.

Maxwell entdeckt seine Liebe zu der schönen Ariel, Leopold möchte die letzten freien Stunden vor seiner Eheschließung mit Dulcy nutzen. Andrew dagegen ist Maxwells heimliches Liebeswerben um Ariel ein Dorn im Auge, da er selbst die verpasste Gelegenheit mit Ariel nachholen und ein neues Leben mit ihr beginnen möchte.

Man trifft sich im Wald zum Stelldichein, und nachdem Andrew Maxwell endlich losgeworden ist, nutzen Ariel und Andrew die Chance und schlafen endlich miteinander, aber „offensichtlich hat die Erde nicht gebebt“. Der wütende Leopold, bewaffnet mit Pfeil und Bogen, stöbert die beiden auf, jagt aber im Lauf einer wilden Verfolgungsjagd versehentlich Maxwell einen Pfeil in den Leib…

 

Termine:

Premiere: 27. März 2015 | Beginn 19.30 Uhr

Weitere Termine: 28. März, 1. – 4., 8. – 11. April, 12., 13., 17. – 20., 24. – 27. Juni 2015

und 29. März, 14., 21., 28. Juni 2015 | Beginn 18 Uhr

 

Karten für alle Vorstellungen erhalten Sie wie immer über unser Kartentelefon (0711-61553464) oder über reservix.de.

Das neue Ensemble stellt sich vor.

Das neue Ensemble stellt sich vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.