Der kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupéry. Szenische Lesung im Ulmer Naturtheater unter der Regie von Dr. Alexey Prokaev.

    Der kleine Prinz und der Fuchs                                                                                                         Ulm, den 03.08.2014

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit möchte ich Ihnen gerne die Termine unserer kommenden Sommertheater Inszenierung im Ulmer Naturtheater: „theater in der au ankündigen.
Die Produktion ist einer Koproduktion von 3 Institutionen: Ulmer theater in der westentasche, ENTERTAINING PRODUCTION CENTRE MARLENE/EVENT AGENCY-Russiche Föderation und des Vereins „westentasche Freilichttheater Ulm“.
Der westentsche-Freilichttheater Verein existiert seit 2006 und bespielt von Mai bis September jedes Jahr 3 Freilichtbühnen in Ulm: Grüner Hof, Forum Theater der Stadtbibliothek Ulm und Ulmer Naturtheater: theater in der au.
Dieses Mal haben wir eine internationale Produktion, die Projekte zeigt, die im Laufe eines Jahres entstanden sind.
Mit freundlichen Grüßen
Nancy E. Dentler
1. Vorstand
Verein westentasche Freilichttheater Ulm

                                             5. Spielsaison des Ulmer Naturtheaters: theater in der au
                                                 Adresse: Fort Friedrichsau Werk XLI Ulm (Bärenzwinger)
gegenüber Hockey der SSV Ulm 1846. Infotelefon: +49 731 81445. Web Seite: http://www.theaterinderauulm.de
Kartenvorverkauf unter Infotelefon 0731/81445, 7 Tage der Woche von 9 bis 20 Uhr oder Per E-mail u.a. Kontaktformular unserer Web Seite.

Der westentasche-Freilichttheater Verein Ulm in seinem 9. Institutionellen Lebensjahr mit der Vision/Mission das Ulmer „theater in der westentasche“ und das Ulmer kulturelle Leben und Kulturszene zu unterstützen hat im Kooperation mit dem ENTERTAINING PRODUCTION CENTRE MARLENE/EVENT AGENCY aus Samara-Partner Dr. Alexey Prokaev der Russische Föderation im Rahmen des Jahres Projektes (2013/2014): „Wenn du gehen kannst-gehe!“ des westentaschentheaters eine neuer Produktion für das Ulmer Publikum vorbereitet:
die Urbühnenfassung des Antoines de Saint-Exupéry Romanes:
Der kleine Prinz, neu inszeniert als szenische Lesung in einer einstündigene Bühnenfassung, die die Geheimnisse des Flieger-Poeten Saint-Exupéry mit Freilluft-Flair zeigen will.

Die erste deutsche Bühnenfassung entstand bereits kurz nach dem Erscheinen der franszösischen Originalausgabe in den Jahren 1950 und 1951. Seit mehr als 40 Jahren spielt das theater in der westentasche-das kleinste Theater Deutschlands aus Ulm- die Urbühnenfassung vom kleinen Prinzen in der dramaturgischen Bearbeitung von Intendantin Christiane Dentler. Geprobt wurde es 2014 in Sankt-Petersburg und Ulm und die Premiere der Szenische Lesung mit Nancy Calero als kleinen Prinzen und Thomas Dentler/Jeldrik Bailer als Flieger/Figuren wurde auf die Bretter der Ulmer Naturtheaters: theater in der au- am kommenden Wochenende in Anwesenheit des Regisseurs Dr. Alexey Prokaev: am FREITAG, 01. August 2014 um 19 Uhr gespielt.Für dieses Projekt wurden auch Theater Workshops darüber in den lezten Monaten eingebunden und geleistet.


Über die Inszenierung:
Wer würde ihm nicht gerne wiederbegegnen, Saint-Exupérys kleinem Prinzen“, der von seinem Stern davonflog, um auf anderen Planeten Freunde zu finden und viele Dinge kennenzulernen? Der Dichter zeigt in diesem, seinem wohl berühmtesten Werk alle Seiten seines eigenes Ichs: Das Kind, den Erwachsenen, den Flieger und den Philosophen. Zeitlebens gab es für Saint-Exupéry nur zwei Dinge, die wichtig waren: Das Fliegen und das Schreiben. Dennoch flog er nicht nur um des Fliegens willen und schrieb nicht nur um des Schreibens willen.
Das Theatererlebnis(Szenische Lesung) für Jung und Alt, geistreich und humoristisch, voll poetischem Charme und anrührender Menschlichkeit. Fliegen Sie mit dem „kleinen Prinzen“ ab den 1. August 2014 durch das Weltall und entdecken Sie in sich selbst- das Kind- Unüberhörbar des Dichters leise Botschaft für Menschlichkeit.

Termine im Ulmer Naturtheater:
Premiere:
Freitag, 01. August 2014 um 19 Uhr
Weitere Termine:
Samstag, 02. August 2014
Freitag, 08. August 2014
Samstag, 09. August 2014
Freitag, 15. August 2014
Samstag, 16. August 2014
Freitag, 22. August 2014
Samstag, 23. August 2014
Freitag, 29. August 2014
Samstag, 30. August 2014
Besetzung:
Thomas Dentler/Jeldrik Bailer: Flieger-Erzähler, Figuren
Nancy Calero:Der kleine Prinz
Rimma Bogdagnova (Bühnendebüt): Rose
Plakat-Flyers: Hans-Jürgen Brandes
Bühnenbild: Rösch Werbung Neu-Ulm
Kostüme:Elfie Hass
Dramaturgische Fassung: Christiane Dentler
Regie: Dr. Alexey Prokaev-Sankt-Petersburg.
Bilder: westentaschentheater.

Mehr über das Projekt mit der Russische Föderation:
Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst aus Baden-Württemberg hat im Jahr 2008 einen etablierten und intensiven Kulturaustausch mit Osteuropa und der Russischen Förderation ins Leben gerufen. Es trafen sich im Stuttgarter Rathaus etwa 20 Partner unseres Landes und professioneller Bühnen der obengenannten Länder, aber noch sind die Aktivitäten zum Austausch zögerlich. Das westentaschentheater wurde ebenfalls eingeladen und kooperiert seitdem sehr intensiv mit Dr. Alexey Prokaev. Im Jahr 2013 haben die beiden Partein unter dem Namenprojekt: Wenn du gehen kannst-gehe! in Erinnerung an die visionäre Linie des vertorbenen Kunstkoordinators unseres Landes Dr. Dr. Hannes Retich, im Rahmen des vergangenen Institutionellen 40. Jubiläums in Ulm und 65. Jubiläums in Baden-Württemberg sich beworben und haben gewonnen. Das Projeket wurde aus Mitteln der Inovationsfonds Kunst aus Baden-Württemberg mit 20 000.- € gefördert.
Davon gastierten auch 2 professionelle Stadttheater aus Moskau und Samara in Ulm in Dezember 2013 und 2 Tourneen des westentaschentheaters wurden in Moskau, Sankt-Petersburg und Samara in 2013 und 2014 durchgeführt.
Auch zahlreiche Projekte der kulturellen Bildung (Kinder/Jugendliche) wurden geleistet, oftmals zusammen mit der Philologischen Fakultät der Samara Universität, an deutschen Schulen und Schulen in der Ulmer Region. Schwerpunkte waren die Vertiefung und der Dialog von neuen Literarischen/ Dramatiker Werken beider Länder. Verschiede Gespräche und Austausche mit Malern und Bildenden Künstler haben in dieser Zeit stattgefunden. 5 Inszenierungen wurden ingesamt produziert. Eine davon: der kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupéry, die eine unvergessliche Friedens- und Toleranzbotschaft an die Zivilitation ist.

Bilder: Verein westentasche Freilichttheater Ulm






Premiere am 1.8.2014 im Ulmer Naturtheater Theaterworkshop für Kids mit den kleinen Prinzen 2014-07-26-634 Persönlichkeite aus Ulm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.