Privattheater Baden-Württemberg

Nahsehen statt Fernsehen! – Die Privattheater in Baden-Württemberg

ex01

Link: Positionspapier zur Kulturpolitik vom Dezember 2015

Baden-Württemberg ist das Land der Ideen. Das Land der Tüftler und Schaffer. Das Land des Automobils, das Land der Spätzle und der Kehrwoche und der Cleverles. Baden-Württemberg ist das Land der Privattheater.

Baden-Württemberg hat eine gewachsene, viel gesichtige Theaterlandschaft. Neben den Stadt- und Staatstheatern haben sich hier nach dem Krieg selbständige Künstler in kleinen Ensembles formiert und es über die Jahre geschafft, weil professionell arbeitend, anerkannt und unterstützt zu werden. Derzeit gibt es in Baden-Württemberg 33 vom Land Baden-Württemberg „als Kleintheater anerkannt“ geförderte Privattheater. Eine solche Vielzahl wertgeschätzter privater Theater gibt es bundesweit nur im Ländle. Der Schwabe, genauso auch der Badener, ist klug und liebt sein kleines, feines, persönliches Theater.

Was macht die Privattheater so interessant?

es sind kleine, künstlerische Einheiten mit geringstem Verwaltungsaufwand
sie sind innovativ, risikofreudig, flexibel, schnell
es sind die Störer, Überrascher, die Provokateure in der Jetztzeit
sie sind das Salz in der Suppe der Stadt- und Staatstheater
sie arbeiten an den Grenzen, oft an der Peripherie
mit immer neuen Ideen schaffen sie neue Räume, Formen und Lösungen
die Macher sind kreative Unternehmer mit multiplen Fähigkeiten und Aufgaben

Die Baden-Württembergischen Privattheater findet man in Metropolen, in kleinen Städten und auf dem Land. Sie verfolgen die unterschiedlichsten Theaterkonzepte: Experiment, Unterhaltung, Kinder- und Jugendtheater, zeitgenössisches Autorentheater, interdisziplinäre und transkulturelle Visionen. Gerade in ländlichen Gebieten erfüllen die Privaten Theater die Aufgaben von Stadttheatern.

Trotz des Stellenwertes in der Baden-Württembergischen Theaterlandschaft, trotz des großen Zuspruchs beim Publikum, trotz des großen Engagements der Theatermacher:

Die soziale Situation der privaten Theatermacher ist besorgniserregend. Viele Künstler an den Privaten Theatern arbeiten am Existenzminimum, ohne ausreichende Alterssicherung, ohne Absicherung bei Arbeitslosigkeit. In der Verbesserung dieser Situation sieht die Arbeitsgemeinschaft der Privaten Theater Baden-Württemberg ihre Hauptaufgabe.

Gefordert sind die Städte ihre Privaten Theater angemessen zu unterstützen! Gefordert ist das Land Baden-Württemberg seine ursprüngliche, auch nochmal in der Landeskunstkonzeption 2020 gemachte Zusage einer 2:1 Förderung im Verhältnis Stadt:Land einzuhalten! Die Privaten Theater weisen seit Jahren bei hoher künstlerischer Qualität Einspielergebnisse vor, die denen öffentlicher Theater weit überlegen sind. Noch mehr können die Privaten Theater nicht leisten!

Nur wenn alle Verantwortlichen, Politiker, Verwaltung und Künstler ihr ganzes politisches und kreatives Engagement einbringen, kann diese in Deutschland einzigartige Privattheaterlandschaft in Baden-Württemberg auch in Zukunft weiter sein Publikum inspirieren.

AG Privater Theater Baden-Württemberg